PDC 2009: Keynote Day 2

November 27, 2009

Etwas später als geplant, möchte ich dennoch auch zur zweiten Keynote (wie in diesem Blogpost angekündigt) eine kurze Zusammenfassung liefern.

Passend zu den Sprechern Steven Sinofsky (President, Windows and Windows Live Division), Scott Guthrie (Corporate Vice President, .NET Developer Platform) und Kurt DelBene (Senior Vice President, Office Business Productivity Group) teilte sich die zweite Keynote in drei Teile:

Teil 1: Windows 7, Windows 7, Windows 7 … und IE9
Obwohl dieser erste Teil einige interessante Informationen aus der Beta-Phase von Windows 7 enthielt, so waren echte Neuigkeiten eher Fehlanzeige. Immerhin wissen wir jetzt, dass Windows 7 mit 14.057 unterschiedlichen Druckern getestet und 883.612 unterschiedliche Applikationen darauf installiert wurden. Den größten Applaus gab es dann allerdings, als die Teilnehmer der Konferenz von Steven erfuhren, dass Sie einen speziellen PDC 2009 Acer Aspire 1420P Convertible Tablet PC mit nach Hause nehmen würden.

Ein paar Neuigkeiten gab es dann doch noch zu IE9. Gearbeitet wird an den Gebieten

  • Unterstützung von HTML5 und weiterer Standards
  • Performance Verbesserungen (z.B. der JavaScript-Engine)
  • Bessere Nutzung lokaler Hardware (z.B. Nutzung von Direct2D und DirectWrite beim Rendering von Grafik und Text auf der Grafikkarte)

Alles Wissenswerte dazu gibt es im IEBlog zum Nachlesen.

Teil 2: Silverlight
Die wichtigste Mitteilung von Scott Guthrie, nämlich die Verfügbarkeit der Beta von Silverlight 4 habe ich hier schon kurz verkündet. Einige Neuerungen:

  • Druckunterstützung
  • Unterstützung von Webcam und Mikrophon
  • Clipboard Zugriff
  • Verbesserte Data Binding Möglichkeiten
  • HTML Host Control
  • WCF RIA Services (ehemals .NET RIA Services)

Einen Überblick über die Neuerungen in Silverlight 4 findet man auch auf der Silverlight Homepage. Genauso wie den Download der Tools.

Teil 3: Office und Sharepoint 2010
Auch über die meiner Ansicht nach interessanteste Ankündigung aus Teil drei der Keynote habe ich bereits kurz berichtet: Die öffentliche Verfügbarkeit der Betas von Office 2010, SharePoint 2010, Project 2010 und Visio 2010.

Neue Möglichkeiten für Entwickler gibt es in diesem Zusammenhang in den folgenden Bereichen:

  • Content und Daten Management
  • User Experience
  • Application Services
  • Tools und Deployment Flexibility und
  • Interoperabilität und LOB Integration

Wer übrigens keine Chance hatte bei der PDC live dabei zu sein – eine Session von dort gibt es am 08. Dezember in Bad Homburg bei der .NET User Group Frankfurt zu sehen. Alle Infos dazu gibt es in diesem Blogeintrag.

In diesem Sinne und bis bald
Kostja


Office 2010 Beta öffentlich verfügbar

November 18, 2009

Nachdem Inhaber einer MSDN oder einer TechNet Subscription bereits seit Dienstag auf die Beta von Office 2010 und Sharepoint 2010 zugreifen können, ist der Download von Office 2010 nun auch für Jedermann (-frau) verfügbar. Dies wurde gerade auf der PDC bekannt gegeben.

Hier ist die zentrale Einstiegsseite: http://www.microsoft.com/office/2010/de/default.aspx

Dort finden sich auch weitere Informationen zu den einzelnen Produkten. Außerdem Demos, Videos, …

Für alle Entwickler ist sicher auch das Office 2010 (Beta) Developer Center interessant.

Und der zentrale Einstiegspunkt für die 2010 Produkte ist sicherlich http://www.microsoft.com/2010.

Na dann: Download starten!


Silverlight 4 Beta verfügbar

November 18, 2009

das hat Scott Guthrie gerade in seiner Keynote auf der PDC bekannt gegeben.

So watch out and have a look at http://silverlight.net/

:-)


PDC 2009: Keynote Day 1

November 18, 2009

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine PDC in Los Angeles und gestern ging es so richtig los. Gestartet wurde wie üblich mit der ersten Keynote von Ray Ozzie & Bob Muglia.

Was gab es wirklich Neues? Mmm – ich würde sagen nicht extrem viel. Mein Gefühl ist eher, dass die Ankündigungen des letzten Jahres nun ein Jahr Reifezeit bekommen haben und die PDC in diesem Jahr eher dazu dient über diese Entwicklung zu berichten und aufzuzeigen in welcher Form, mit welchem Namen und in welchem zeitlichen Rahmen die Dinge uns nun wirklich zur Verfügung stehen werden.

Trotzdem möchte ich die Keynote kurz zusammen fassen:

Three screens and a cloud
So also heißt sie, die (nicht ganz so) neue Vision von Microsoft, bei der Software und deren User Experience nahtlos über Geräte Grenzen hinweg für PCs, Telefone und Fernseher verfügbar gemacht werden kann. Alles verbunden durch Cloud-basierte Dienste. Dabei steht natürlich Windows Azure im Mittelpunkt für Microsoft. Nach der öffentlichen Ankündigung im letzten Jahr, wurde es in diesem Jahr konkret, was die Einführung betrifft.

Ab dem 01.01.2010 ist Windows Azure live. Ab dem 01.02.2010 werden dann auch Gebühren abgerechnet.

Alle Infos zur Windows Azure Plattform, wie z.B. Pricing, Whitepapers, Videos gibt es auf http://www.microsoft.com/windowsazure.

Was für mich wesentlich bemerkenswerter war, ist die Tatsache, dass Ray Ozzie in dieser Vision Silverlight als DIE strategische Plattform genannt hat. Das macht deutlich, welche Bedeutung Silverlight inzwischen bekommen hat. Wer dazu noch einen Einstieg benötigt, findet ihn unter http://www.silverlight.net.

Ebenso interessant: Auf Azure ist es nun tatsächlich möglich auch komplett Microsoft untypische Umgebungen laufen zu lassen. So wird aktuell bereits ein großes WordPress Blog auf Azure mit mySQL, PHP und auf einem Apache betrieben – WOW – hier der Link: http://oddlyspecific.com.

Aus Datenschutz Gründen vielleicht noch erwähnenswert ist auch die Ankündigung, dass es im Laufe von 2010 auch zwei Datacenter für Azure in Europa und 2 in Asien geben wird. In Europa werden diese in Dublin und in Amsterdam sein.

Zwei wirkliche Neuankündigungen gab es dann auch noch:

Microsoft Pinpoint – Ein Verzeichnis für Anbieter von Cloud Services und damit auch Vermarktungsplattform

und

Microsoft Codename “Dallas” – Ein offenes Verzeichnis für öffentliche und private Daten oder auch “Data as a Service”.

Was war sonst noch wichtig:

Das war’s von mir zur ersten Keynote – bis zur zweiten,
Kostja


PDC 2008: Neue Downloads

November 7, 2008

Im Rahmen der PDC in Los Angeles wurden etliche neue Downloads angekündigt. Hier eine Liste mit den mir bekannten neuen Ressourcen:

  1. Silverlight Toolkit: http://www.codeplex.com/Silverlight
  2. ASP.NET Preview: http://www.codeplex.com/aspnet
  3. WPF Toolkit: http://www.codeplex.com/wpf
  4. Oslo SDK: http://code.msdn.microsoft.com/oslo
  5. “Geneva” Claims Based Access Platform: https://connect.microsoft.com/Downloads/Downloads.aspx?SiteID=642
  6. Windows® Azure™ Software Development Kit (October 2008 CTP): http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=BB893FB0-AD04-4FE8-BB04-0C5E4278D3E9&displaylang=en
  7. Windows Azure Tools for Microsoft Visual Studio October 2008 CTP: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=63D0D248-1B08-4F7D-ABDE-62EB75CB1E69&displaylang=en
  8. SQL Data Services (SDS) SDK (CTP): http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=0B1FA5C6-EC9D-440B-939E-481DD05F2627&displaylang=en
  9. Azure Services Training Kit – PDC Preview: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=413E88F8-5966-4A83-B309-53B7B77EDF78&displaylang=en
  10. WCF REST Starter Kit CodePlex Preview 1: http://www.codeplex.com/aspnet/Release/ProjectReleases.aspx?ReleaseId=18830
  11. Microsoft Pre-release Software Visual Studio 2010 and .NET Framework 4.0 Community Technology Preview (CTP): http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=922B4655-93D0-4476-BDA4-94CF5F8D4814&displaylang=en&displaylang=en

Diese Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und ich bin schon gespannt auf Eure Kommentare mit den Links zu Allem was ich vergessen habe :-)

Und hier noch ein paar Downloads, die nicht in direktem Zusammenhang mit der PDC stehen, aber vielleicht trotzdem interessant sind:

  1. Microsoft Expression Blend™ 2 Service Pack 1: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=EB9B5C48-BA2B-4C39-A1C3-135C60BBBE66&displaylang=de
  2. Microsoft XNA Game Studio 3.0: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=7D70D6ED-1EDD-4852-9883-9A33C0AD8FEE&displaylang=en
  3. AntMe! v1.6 C# und VB.NET: http://antme.net/files

Bis bald – Kostja


PDC 2008: Wrap up Tag 2 + 3

Oktober 30, 2008

Wow – die letzten 2 Tage waren wirklich gefüllt mit so vielen Eindrücken und Themen, dass es einiges zu verarbeiten gibt.

Daher gibt es an dieser Stelle zunächst nur eine Aufzählung der aus meiner Sicht interessanten Themen. Ich werde versuchen in der “Nachbearbeitung” dieser Konferenz jedem Thema einen eigenen, etwas ausführlicheren Eintrag zu widmen.

Mit Oslo bekommt der Begriff “Model-Driven” eine mächtige Plattform und es wird sehr spannend sein diesen Weg weiter zu verfolgen. Oslo besteht dabei aus der Modellierungssprache “M”, einem visuellen Design Tool namens “Quadrant” und dem Oslo Repository (einer SQL Server Datenbank). Einen Einstieg zu Oslo findet man im Oslo Developer Center.

Scott Guthrie verkündete in seiner Keynote, dass das komplette UI von VS2010 auf WPF basieren wird.
Seit gestern ist ausserdem das WPF Toolkit zum Download verfügbar. Inhalt: V1 des WPF DataGrid, V1 des DatePicker/Calendar Controls und ein Preview des VisualStateManager (VSM).

Silverlight bekommt ein Business Layer Framework – Codename “Alexandria”. Einige Details dazu finden sich auf Englisch auch in diesem Blog Eintrag.

Und dann war da heute noch die Keynote von MS Research. Einen ausführlichen Blog Artikel zu diesem Thema gibt es bei Holger Sirtl.

Ach ja – beinahe hätte ich es vergessen – Windows 7 und Visual Basic 10 – noch zwei Themen.

That’s all for now – stay tuned.


PDC 2008: Wrap up Tag 1

Oktober 28, 2008

Kurz bevor hier in LA gleich mit der nächsten Keynote Tag 2 der PDC startet hier noch mal meine Zusammenfassung von Tag 1:

Microsoft hat mit Windows Azure seine Cloud Computing Plattform vorgestellt. Einen ausführlichen Blog Artikel gibt es bei Gregor Biswanger

Windows Azure

Der Ausblick auf C# 4.0 ist dynamisch. Einen ausführlichen Blog Artikel zu diesem Thema gibt es bei Dariusz Parys

Visual Studio 2010 und das .NET Framework 4.0 sind als CTP verfügbar und stehen als ca. 7,5 GB großes VPC Image zur Verfügung.

Und dann ist da ja noch ASP.NET MVC und WCF+REST, …

Dazu später mehr – denn jetzt geht es los und ich bin gespannt auf Windows 7, Oslo und …

Stay tuned – Kostja


PDC 2008: Windows Azure angekündigt

Oktober 27, 2008

Nun ist es also raus – die neue Microsoft Plattform für Services in der Cloud trägt den Namen Windows® Azure. Ziel von Azure ist es, dass basierend auf den bestehenden Visual Studio 2008 Kenntnissen eine einfache Entwicklung und Veröffentlichung für Applikationen in der “Cloud” möglich ist und dafür benötigte Services bereitgestellt werden.


PDC 2008: Gleich geht’s los

Oktober 27, 2008

Gleich ist es soweit und die PDC 2008 in Los Angeles beginnt mit der Keynote von Ray Ozzie (Microsoft’s Chief Software Architect) und Bob Muglia (Senior Vice President, Server and Tools Business).

Hier ein kleiner Blick auf die Bühne:

Ich bin sicher es gibt also bald Interessantes zu berichten. Die Pre-Conference gestern hat dabei schon den Anfang gemacht. Juval Löwy (IDesign), dessen Buch “Programming WCF Services” bald in der 2. Auflage erscheint, hat einmal mehr seine außergewöhnlichen Kenntnisse von WCF unter Beweis gestellt und im Anschluß haben mich Ron Jacobs und Rob Bagby RESTlos überzeugt, dass es Zeit wird sich dieses “REST Thing” einmal näher anzuschauen, aber dazu wahrscheinlich später mehr.

Also bis bald – stay tuned – Kostja


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.