.NET User Group Frankfurt: Nächstes Treffen am 10.12.2012 – “Leichtgewichtige Architekturen mit Web APIs & Push Services”

Dezember 7, 2012

Die mobile Revolution ist nicht mehr aufzuhalten. Und eines ist ganz sicher: In diesem Jahr wird sich unter dem Weihnachtsbaum eine neue Rekordzahl an mobilen Geräten (Devices) finden, die uns dem Ubiquitous Computing wieder ein ganzes Stück näher bringen. Umso passender, dass wir modernen Softwarearchitekturen und Technologien, die für dieses Szenario benötigt werden, einen ganzen Abend widmen:

Live & in Farbe: Leichtgewichtige Architekturen mit Web APIs & Push Services – auch jenseits des Webs

Sprecher: Christian Weyer (weblogs.thinktecture.com/cweyer)

Abstract:
Es beißt die Maus keinen Faden ab: die aktuellen Entwicklungen v.a. rund um mobile Endgeräte und Cloud Computing bedeutet für viele Softwareprojekte ein Umdenken in der Architektur. Wer das heute ignoriert, könnte sich morgen in Kalamitäten befinden. Wie bekomme ich eine leichtgewichtige Integration meiner Systeme mit interoperabler Kommunikation gestemmt? Wie kann ich Daten von meinen Services/Servern für eine Umsetzung von Real-Time-Kommunikation in meine Clients hinein pushen? In dieser User Group Session wird Christian Weyer in gewohnt praxisorientierter Manier zum Besten geben, wie man diesen neuen Anforderungen architekturell begegnen kann. Dabei werden die Ansätze auch umgesetzt und realisiert mit Frameworks wie ASP.NET Web API, SignalR und den passenden Client-Bibliotheken für .NET und HTML5/JavaScript Clients. Open your mind!

Wir freuen uns, dass wir Christian Weyer nach mehr als drei Jahren einmal wieder mit einem Vortrag bei uns begrüßen dürfen. Der Connected Systems MVP und thinktecture (www.thinktecture.com) Co-Founder ist ganz sicher der passende Experte, um dieses spannende Thema bei uns zu präsentieren.

Veranstaltungsort ist auch diesmal die Microsoft Geschäftsstelle in Bad Homburg.

Und wie immer ist für diesen Termin eine Anmeldung über die Website der .NET User Group (www.dotnet-ug-frankfurt.de) zwingend erforderlich.

Start ist um 18:30 Uhr und ich freue mich jetzt schon auf einen interessanten Abend.

Bis dahin,
Kostja


.NET User Group Frankfurt: Nächstes Treffen am 17.11.2011 – “Die Software Entwicklung nach 2011″

November 10, 2011

Das nächste Treffen der .NET User Group Frankfurt findet am 17.11.2011 statt. Mit Damir Dobric konnten wir dafür einen langjährigen Freund unserer User Group als Sprecher gewinnen und sein Thema lautet:

Die Software Entwicklung nach 2011
Was ist neu bei WCF 4.5, AppFabric & Co. in der Entwicklung von Enterprise, Web und Metro Anwendungen?

Sprecher: Damir Dobric (developers.de)

Abstract:
In der letzten Dekade sind einige gute Technologien entstanden die uns helfen komplexere Lösungen einfacher und schneller zu implementieren. In dieser Dekade geht es genauso rasant weiter. Leider wird es immer schwieriger die richtige Technologie-Wahl zu treffen, weil es immer häufiger Ansätze gibt, deren Lebenszyklus sehr kurz ist. An diesem Abend werden wir uns drei Stunden lang mit den neuesten Themen beschäftigen, die die Architektur eines Systems festlegen und unterschiedlichste Lösungen miteinander verbinden. Durch viele Demos zeigen wir welche neuen Möglichkeiten sich mit der WCF-WebApi, WebSockets, AppFabric Queues, Topics und Application Compostion für die Entwicklung von Anwendungen für Desktop, Web und Windows 8 Metro style Anwendungen bieten.

Wir freuen uns, dass wir mit Damir Dobric einen Connected System Developer MVP gewinnen konnten, um uns diesen spannenden Ausblick zu präsentieren.

Veranstaltungsort ist die Microsoft Geschäftsstelle in Bad Homburg.

Und wie immer ist für diesen Termin eine Anmeldung über die Website der User Group (www.dotnet-ug-frankfurt.de) zwingend erforderlich.

Start ist wie üblich um 18:30 Uhr und ich bin sicher, es wird mal wieder ein toller Abend.

Ich hoffe man sieht sich,
Kostja


.NET User Group Frankfurt: Nächstes Treffen am 30.09.2010 zum Thema “LightCore”

September 16, 2010

Das nächste Treffen der .NET User Group Frankfurt findet am 30.09.2010 statt. Diesmal wird sich neben den Grundlagen des “Inversion of Control” (IoC) Patterns alles um den von Peter Bucher entwickelten Dependency Injection-Container “LightCore” drehen. Denn das Thema lautet:

Don’t call us, we’ll call you! – LightCore

Sprecher: Golo Roden (www.des-eisbaeren-blog.de)

Abstract:
Nutzen Sie Komponenten? Sicherlich. Doch entwickeln Sie auch eigene? Eventuell. Golo Roden nimmt Ihnen eventuell vorhandene Befürchtungen, zeigt, warum komponentenbasierte Entwicklung sinnvoll ist und wie Sie dorthin kommen. Dabei geht er insbesondere auf das „Inversion of Control“-Pattern ein und stellt verschiedene Ansätze zum Verkabeln von Komponenten vor – von handgemacht bis automatisiert. Und selbst wenn Sie glauben, dass das alles ein alter Hut für Sie ist, hat er noch etwas Neues auf Lager: LightCore – einen kompakten, flexiblen und vor allem unglaublich schnellen Microkernel.

Wir freuen uns, dass wir mit Golo Roden einen Experten zu diesem Thema und einen guten alten Bekannten der User Group bei uns haben werden.

Veranstaltungsort ist die Microsoft Geschäftsstelle in Bad Homburg.

Und wie immer ist für diesen Termin eine Anmeldung über die Website der User Group (www.dotnet-ug-frankfurt.de) zwingend erforderlich.

Start ist wie gewohnt um 18:30 Uhr und ich bin sicher es wird ein spannender Abend.

Viele Grüße
Kostja


NRW Conf 2010 – Die Registrierung ist geöffnet

Juli 22, 2010

Bereits vor geraumer Zeit habe ich darüber berichtet, dass die Vorbereitungen für die diesjährige NRW Conf in vollem Gange waren. Inzwischen ist die Website weitestgehend vollständig und vor allem ist seit dem 01. Juli die Registrierung geöffnet.

Der Just Community e.V. veranstaltet diese Konferenz nun schon zum sechsten Mal in Folge. War das Event in den Anfängen noch eine reine Abendveranstaltung, so wird in diesem Jahr ein zweitägiges Event, mit einem Workshop- und einem Konferenztag, angeboten. Drei Workshops, mehr als 24 Fach-Vorträge und viel Gelegenheit für Networking bilden dabei die Grundlage für eine außergewöhnliche Community-Veranstaltung. Das Feedback der letzten Jahre wurde eingearbeitet und so gibt es in diesem Jahr wieder kleine Änderungen, um die Wünsche der Teilnehmer noch besser zu erfüllen.

Das internationale Sprecherfeld ist hochkarätig besetzt und und es gibt wieder eine große Vielfalt an Sessions aus den Themengebieten Data, Design, Dev, IT-Pro, Soft Skills und Web.

Die Workshops am 09.09.2010 haben die Themen: “Developer – Effizientes C# – Die wirklich wichtigen Features”, “Microsoft Business Intelligence für Entwickler” und “SharePoint/Nintex – Nintex for runaways” und sind mit 59,– € für einen Ganztagesworkshop ein echtes Schnäppchen.

Genauso die Konferenz am 10.09.2010. Denn es hat sich nichts geändert an der Teilnahmegebühr von unschlagbar günstigen 15,– € und dem Veranstaltungsort, der Börse in Wuppertal.

Wer besonders schnell ist und sich bis zum 31.07.2010 zur Konferenz anmeldet und seine Gebühr überweist, hat als Early Bird zusätzlich noch die Chance auf interessante Preise.

Also nicht lange zögern, sondern jetzt anmelden.

Ich freue mich darauf Euch in Wuppertal zu sehen,
Kostja


.NET User Group Frankfurt: Nächstes Treffen am 18.02.2010 zum Thema “User Experience and Design Patterns”

Februar 2, 2010

Das nächste Treffen der .NET User Group Frankfurt findet am 18.02.2010 statt. Das Thema diesmal:

Understanding User Experience and Design Patterns

Sprecher: Peter Lindsey (Managing Director of Infragistics Europe)

Abstract:
An introduction to User Experience and why it matters to users

Patterns are constructs or objects that repeat in a predictable manner. For most developers, patterns are directly related to object oriented coding best practices. In this talk, you will be introduced to “design patterns” that will help you build better user experiences. We’ll explore UX patterns that can help you build great user experiences, and provide examples of how you can start using them in your development today.

We’ll cover patterns that pertain to different kinds of user interface problems such as commands, data entry, information architecture, navigation, page layout, and data visualization.

Mit Peter Lindsey konnten wir erneut einen internationalen Sprecher für unser Meeting gewinnen. Der Vortrag ist daher wieder in englischer Sprache.

Veranstaltungsort ist die Microsoft Geschäftsstelle in Bad Homburg.

Und wie gewohnt, ist für diesen Termin eine Anmeldung über die Website der User Group (www.dotnet-ug-frankfurt.de) zwingend erforderlich.

Start ist um 18:30 Uhr und ich denke es wird ein sehr interessanter Abend.

Viele Grüße
Kostja


.NET User Group Frankfurt: Nächstes Treffen am 08.12.2009 mit Juval Löwy

November 12, 2009

Das nächste Treffen der .NET User Group Frankfurt findet am 08.12.2009 statt. Das Thema lautet:

The Energynet – The Next Boom in Software

Sprecher: Juval Lowy (Principal of IDesign)

Abstract:
The ongoing economy unravelling is the defining moment of our time. Many professional developers are fearful for their livelihood, as employers and customers cut and slash development plans, and as economic activity grinds to a halt. But not everywhere. In centers of technical excellence and innovation such as the Silicon Valley, the major players, from investors to industry leaders, are aligning themselves with the next boom in software, a field Juval Lowy calls the Energynet. Alternative energy covers a wide range, from new cars, to micro renewal sources energy producers, infrastructure upgrades to charge stations and distribution, new power and transformation grids, and integration of billing systems, let alone commercial building and homes modification. And the key for making all that work is software. We simply cannot make the physics or the chemistry substantially better, but we can profoundly integrate systems, iron out inefficiency, automate and vertically integrate energy trading, production and consumption; and the key to all of that is great software. This massive new software system is the Energynet, and the analogy to the Internet is a good one? Instead of packets and request the Energynet transfers watts and usage data, connecting anything and everything in the energy market. In this unique session, Juval Lowy will present the case for the next boom in software, share personal observation and perspectives, and point out the skills and expertise required of developers that want to not only survive but thrive on the next boom in software.

Wir freuen uns unglaublich, dass es uns gelungen ist mit Juval Löwy zum Abschluss des Jahres einen von Microsoft als “Software Legend” ausgezeichneten Buchautor und international anerkannten Guru und .NET Experten als Sprecher für unser Meeting zu gewinnen. Ganz sicher wird dieser Termin ein echtes Highlight. Hoffentlich nutzt Ihr daher die Gelegenheit und zeigt rege Teilnahme. Der Vortrag ist selbstverständlich in englischer Sprache.

Veranstaltungsort ist wie gewohnt die Microsoft Geschäftsstelle in Bad Homburg.

Und wie immer ist für diesen Termin eine Anmeldung über die Website der User Group (www.dotnet-ug-frankfurt.de) zwingend erforderlich.

Start des Meetings ist um 18:30 Uhr.

Sollte Euch der Vortrag bei der User Group noch nicht reichen, dann könnt Ihr natürlich auch die ganze Woche vom 07.-11.12.2009 mit Juval verbringen, bei der Architect’s Master Class in Bad Ems.

Hier die Themen:

  • The Architect
  • Service-Oriented Development Process
  • Introduction to Service-Orientation
  • Service Contract Design and Factoring
  • Service-Oriented Design Patterns and Best Practices
  • Design and Architecture Case Studies

Viele Grüße
Kostja


Online lecture on framework design – offline

August 15, 2007

Ende Mai postete Kollege Walzenbach in diesem Blog-Eintrag den Link zu einem Online-Vortrag mit dem Thema “Framework Design” von Krzysztof Cwalina, seines Zeichens Program Manager im .NET Framework Team bei Microsoft.

Nun sind die fast 4 Stunden Vortrag (!!) auch für den offline Genuss als 460 MB Download verfügbar.

Wer also – wie ich – das Ganze für alle eventuell kurzfristig auftretenden Anflüge von Langeweile jederzeit verfügbar haben will, der sollte sich das .zip File hier herunterladen.

Viel Spaß ;-)


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.