.NET User Group Frankfurt: Nächstes Treffen am 17.02.2011 zum Thema “Dynamik in .NET 4.0″

Januar 31, 2011

Nicht erst seit der Einführung des neuen Typen “dynamic” in Visual C# 2010 ist für Entwickler auf der .NET Plattform das Thema Dynamik von Interesse. Denn bereits auf der MIX 2007 wurden IronRuby und die Dynamic Language Runtime (DLR) vorgestellt und die DLR erblickte mit einer Beta dann bereits 2008 das Licht der Welt. Auch IronPython ist bereits seit längerem verfügbar. Wer sich auf den aktuellen Stand bringen möchte oder sich vorher noch nicht mit Dynamik in .NET auseinandergesetzt hat, dem sei das nächste Treffen der .NET User Group Frankfurt am 17.02.2011 empfohlen. Denn das Thema lautet:

Dynamik in .NET 4.0

Sprecher: Oliver Sturm (www.oliversturm.com)

Abstract:
Die Integration von dynamischen Features in C# und .NET 4.0 basiert auf der DLR, der Dynamic Language Runtime. C# 4.0 unterstützt das neue Schlüsselwort “dynamic” und verspricht deutlich einfacheren Umgang mit jenen Teilen der Programmierwelt, die eher dynamisch gestaltet sind. Gleichzeitig sind die APIs der DLR umfangreich genug, Erweiterungen zuzulassen, so dass C#-Programmierer ihre eigenen dynamischen Klassen erzeugen können, um komplette dynamische Konstrukte für die Nutzung auf der “statischen Seite” von .NET zu bauen oder APIs für dynamische Sprachen verfügbar zu machen. Dieser Talk zeigt anhand vieler Beispiele beide Seiten der Dynamik, angefangen mit einfachen dynamischen Aufrufen von C# aus, über die Interaktion mit dynamischen Sprachen zu Erweiterungszwecken bis hin zur Erzeugung von dynamischen Klassenstrukturen in C# für die Nutzung von IronPython aus.

Wir freuen uns, dass wir Oliver Sturm für einen Vortrag bei uns gewinnen konnten. Wer ihn bei einem seiner zahlreichen Konferenzauftritte schon einmal live erlebt hat, der weiß, dass Oliver ein Garant für technische Tiefe und einen unterhaltsamen Abend ist.

Veranstaltungsort ist die Microsoft Geschäftsstelle in Bad Homburg.

Und wie immer ist für diesen Termin eine Anmeldung über die Website der User Group (www.dotnet-ug-frankfurt.de) zwingend erforderlich.

Start ist wie gewohnt um 18:30 Uhr und ich bin sicher es wird ein spannender Abend.

Viele Grüße
Kostja


Kostenloses E-Book: “SQL Server Statistics” von Red Gate

Januar 27, 2011

Wer sich für SQL Server Performance interessiert und sich daher schon immer mal mit den SQL Server Indexstatistiken beschäftigen wollte, der hat nun die Gelegenheit sich mit “SQL Server Statistics” von Holger Schmeling einen guten Überblick zu verschaffen. Die Firma Red Gate bietet das E-Book aktuell zum kostenlosen Download an.

Das Buch ist in englischer Sprache und behandelt auf 43 Seiten die zwei Bereiche:

  • Part 1: Queries, Damned Queries and Statistics
  • Part 2: SQL Server Statistics: Problems and Solutions

Der erste Teil behandelt dabei die wesentlichen Grundlagen des Themas, der zweite beleuchtet Ursachen und Lösungen für typische Probleme, die mit SQL Server Statistiken auftreten können.

Download: http://downloads.red-gate.com/ebooks/SQL_Server_Statistics.zip

Holger ist mit seinem Blog übrigens auch auf SQLServerBlogs.de vertreten.

:-)

Viel Spaß beim Lesen
Kostja


Neue Workshoptermine zu SQL Server 2008 R2 und SharePoint 2010

Januar 20, 2011

Im Rahmen von Microsoft Platform Ready gibt es im Februar und im März 2011 neue Workshoptermine. Thematisch geht es dabei diesmal um den SQL Server 2008 R2 und um SharePoint 2010. Zu beiden Themen gibt es jeweils ein “Briefing für Geschäftsführer und IT-Leiter” und ein “Camp für technische Leiter und Entwickler”. Die Termine sind:

SQL Server 2008 R2

SharePoint 2010

Trainer für alle Termine ist Šenaj Lelic von der maguro DataAssist GmbH.

Weitere Details zu den Inhalten gibt es im Blog für Softwarehersteller in Deutschland.

Bis bald
Kostja


.NET User Group Frankfurt: Nächstes Treffen am 20.01.2011 zum Thema “Visual Studio LightSwitch”

Januar 5, 2011

Das nächste Treffen der .NET User Group Frankfurt findet am 20.01.2011 statt. Diesmal gibt es mal wieder eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der SQL PASS Regionalgruppe Rhein/Main. Denn mit Microsoft Visual Studio LightSwitch steht ein Produkt in den Startlöchern, welches gleichermaßen bei Codern und bei Tabledroppern bereits vor der Veröffentlichung diverse (teils heftige) Reaktionen hervorgerufen hat. Wer sich nun selbst ein Bild machen möchte, der ist herzlich eingeladen, denn das Thema lautet:

Visual Studio LightSwitch – was ist es und was kann es?

Sprecher: Tom Wendel (blogs.msdn.com/b/twendel)

Abstract:
Seit Visual Studio LightSwitch das öffentliche Licht der Welt erblickt hat, machen sich Gerüchte über einen Nachfolger von Access breit. Viele Entwickler machen sich Sorgen, dass ein solches Werkzeug mehr Ärger verursacht, als es hilft. Es wird also Zeit, um hier etwas Aufklärung zu schaffen. Schauen Sie mit Tom Wendel über die Dinge die LightSwitch kann, aber auch auf Dinge, die es nicht kann. Außerdem soll geklärt werden, für wen LightSwitch gebaut wurde und wer damit weniger glücklich wird.

Wir freuen uns, dass wir für dieses Gemeinschaftsevent mit der PASS RG Rhein/Main mit Tom Wendel einen echten Insider und Experten zu diesem Thema bei uns haben werden.

Veranstaltungsort ist die Microsoft Geschäftsstelle in Bad Homburg.

Und wie immer ist für diesen Termin eine Anmeldung über die Website der User Group (www.dotnet-ug-frankfurt.de) zwingend erforderlich.

Start ist wie gewohnt um 18:30 Uhr und ich bin sicher es wird gleich zu Beginn des neuen Jahres wieder ein äußerst interessanter Abend.

Viele Grüße
Kostja


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.