Platzhalter bzw. Blindtexte erzeugen mit Microsoft Word

Dezember 4, 2008

Vielleicht schon hinlänglich bekannt, bei mir allerdings nicht ganz so präsent war die in Microsoft Word zur Verfügung stehende Funktion um Blindtexte zu erzeugen. Umso schöner, dass Dirk Primbs diese Funktion in seinem letzten TechTalk zum Einsatz gebracht hat.

Gibt man nämlich die Zeichenfolge =rand(m,n) in Microsoft Word ein und betätigt anschliessend die [Return]-Taste, dann erzeugt Word einen Blindtext, wobei m die Anzahl der gewünschten Absätze und n die Anzahl der Sätze in jedem Absatz angibt.

Ohne Angabe der optionalen Parameter erstellt Word 2007 einen Text mit 3 Absätzen und jeweils 3 Sätzen, die wohl aus der Word-Hilfe stammen. In älteren Word Versionen kam hier der Satz “Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern.” zum Einsatz – ohne Angabe der Parameter in 3 Absätzen mit jeweils 5 Sätzen.

In Word 2007 steht außerdem die analoge Funktion =lorem(x,y) zur Verfügung. Der damit generierte lateinische Text hat sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag.

Wer eine größere Auswahl an verschiedenen Texten oder weitere Konfigurationsmöglichkeiten benötigt, dem seien noch die folgenden Links empfohlen:

http://www.loremipsum.de,
http://www.blindtexte.de und
http://www.blindtextgenerator.de

Fröhliches Blindtexten wünscht
Kostja

P.S.: Den TechTalk von Dirk mit dem Titel “Der entfesselte Client reloaded – Moderne Oberflächen mit WPF planen, gestalten, umsetzen” gibt es übrigens auch als Video-Mitschnitt zum Download.


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.